Monatsarchiv für November 2006

Sie mag Musik nur wenn sie laut ist

Donnerstag, den 30. November 2006

Hörte gerade im Fernsehen eine Werbung (war gerade in einem anderen Zimmer):

Szene: Klassische Musik wird sehr laut gespielt. An der Tür klingelt es.

Türbesuch: „Kommt die Musik von Ihnen?“

Bewohner: „Ja“

Türbesuch: „Sie wohnen ja nicht alleine hier!“

Bewohner: „Ok. Dann mach ich halt noch lauter.“

Es war Werbung für klassische Musik auf 20 CD’s oder sowas… :) Ich mag es ja, wenn man unerwartet aber im Rahmen der Möglichkeiten reagiert.

Meine Allergie auf Lockangebote

Donnerstag, den 30. November 2006

Ich reagiere immer gereizter auf Angebote, wo man zum Autoreifen noch ne Zahnbürste dazubekommt.

Das Thema wurde unter einer leicht unpassenden Überschrift auf heise.de behandelt und kann ich so nur jedem ans Herz legen, der sich immer wieder wundert, warum die nette kostenlose Zugabe auch wieder umsonst war.

Erde an Google Answers, bitte kommen.

Mittwoch, den 29. November 2006

Auf Heise.de war heute zu lesen, dass Google Answers abgeschaltet wird. Das ist aber nicht der Grund meines Interesses gewesen. Spannender war da schon folgender Text:

Wie viel Geld allein mit einem Fragen- und Antwortangebot bewegt werden kann, demonstriert das Spezialunternehmen Answers.com, das nach eigenen Angaben täglich durchschnittlich 3 Millionen Zugriffe verzeichnet: Im vorigen Quartal erwirtschaftete das Unternehmen 1,8 Millionen US-Dollar Umsatz und einen Verlust von 1,2 Millionen US-Dollar. Answers.com ging kürzlich eine Kooperation mit Yahoo ein.

Schön bei der Formulierung ist das „Wie viel Geld…bewegt werden kann…“. Ich glaube, es gibt eine ganze Reihe von Businessmodellen, bei denen „ähnlich gut“ Geld bewegt werden kann.

Als Beispiel könnte man einen Service anbieten, bei dem der Nutzer 10 Euro zahlt und dafür 20 Euro rausbekommt. Der Umsatz wäre innerhalb kürzester Zeit sicherlich unglaublich. Schwer wird es nur, wenn es darum geht, Investoren das ganze Thema schmackhaft zu machen.

Man wächst mit den Aufgaben… :)

Programming and the Universe

Dienstag, den 28. November 2006

Programming today is a race between software engineers striving to build better & bigger idiot-proof programs and the Universe trying to produce bigger & better idiots. So far, the Universe is winning.

Rick Cook

Das muss man glaub ich nicht weiter kommentieren:)

Rufen Sie jetzt an

Freitag, den 24. November 2006

Diese ganzen Ratesendungen, bei denen man ja sooo einfach schnell Geld verdienen kann, schmerzen ja an sich schon genug, wenn man nicht schnellstmöglich wegschaltet.

Gerade eben hat die „Rätselfrau“ folgenden Spruch gebracht:

Also wenn der Countdown auf 1 min steht, dann rufen wir alle gemeinsam die Nummer an. Ich rufe auch an. Dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass einer von uns durchkommt. Das hat beim letzten Mal auch gut geklappt.

Da hat sie nicht mal unrecht. Es ist nur erstaunlich, wie dreist sie das Grundprinzip so einer Sendung auch noch als Motivationsmoment missbrauchen möchte. Da die Anzahl dieser Art Sendungen eher zu- als abnimmt, ist wohl davon auszugehen, daß immernoch genug dort anrufen.


Empfehlungen: handy taschen | Good Job - Bad Job